Reitverein Luisenhof Paretz e.V.

Diskussionsforum

Thema ohne neue Antworten

BV Leest


Autor Nachricht
Verfasst am: 22. 09. 2009 [15:43]
rike
Friederike Raum
Themenersteller
Dabei seit: 01.09.2008
Beiträge: 46
Hallo Ihr Lieben,

auch in diesem Jahr wollen wir wieder nach Leest zum Reitertag. Wir waren ja letztes Jahr schon da und da hat es uns allen so gut gefallen, dass wir auch dieses Jahr wieder starten. Dieses Jahr sind wir ein paar mehr.

Ich hoffe, dass wir schönes Wetter haben, da die Prüfungsplätze Rasenplätze sind und die natürlich bei Regen etwas rutschig werden können.

Falls noch jemand kurzfristig Interesse hat, dort zu starten, muss er sich allerdings schnell entscheiden, weil heute schon Nennungsschluss ist.

Viele Grüße
Rike
Verfasst am: 06. 10. 2009 [16:00]
rike
Friederike Raum
Themenersteller
Dabei seit: 01.09.2008
Beiträge: 46
So, nun komme ich endlich dazu von unsere Plazierungen in Leest zu berichten. Ich hoffe Ihr habt genügend Zeit.....

Gestartet wurde am Samstag um 8:00 Uhr mit der E-Dressur. Unser Abschneiden war in dieser Prüfung sehr unterschiedlich, da so manches Pferd (Lasse, Corado) ein fremdes Viereck sehr erschreckend fand. Plazieren konnten sich Elisa mit El Torro und Barbara mit Speedy, die beide eine 6,1 hatten und wirklich sehr ordentich geritten sind. Am Ende war es Platz 7. Jentien wurde 1. Reserve, worüber ich mich etwas aufgeregt habe, da eine Nicole Huschke mit Leistungsklasse 4, die regelmäßig Kandaren L reitet, in dieser Prüfung mitgeritten ist und doch tatsächlich gut genug ist, um auf einem Reitertag in einer E den 2. Platz zu machen. Schleifen klauen gehört sich einfach nicht!!!

Im Anschluss an die E fand die A-Dressur statt, bei der sowohl Nadine, als auch Barbara Lospech hatten und hinten reiten mußten. Leider ist es ihnen nicht gelungen, sich ausreichend Platz zu schaffen. Die Ritte waren dadurch nicht besonders gut. Elisa ist ihre erste A geritten und hat das total ordentlich gemacht. 5,5 war ihre Wertnote.

In der anschließenden Führzügelklasse ist Jentiens kleiner Bruder mit seinem Pony Rocky mitgeritten. Er hat mit einer 6,5 den 3. Platz belegt.

Dann gab es für uns eine kurze Pause, bevor dann der Caprillitest und der First Ridden stattfinden sollten. Da die Dressuren morgens gelesen waren, hatte ich mich schon gefreut, dass ich es schaffe, sowohl die Springer, als auch die Mädchen zu betreuen, aber das stellte sich als Fehleinschätzung meinerseits heraus. Leider mußte ich Katharina, Zita und Maylis alleine reiten lassen, da ich parallel die Aufgaben für die anderne lesen mußte. Dadurch waren ihre Leistungen leider nicht besonders gut.

Im Reiterwettbewerb im Anschluss hatte ich dann aber Zeit. Für eine Plazierung hat es leider da auch nicht gereicht, aber Maylis war sehr dicht dran. Sie war mit einer 5,9 1.Reserve. Zita ist auch sehr ordentlich geritten und bekam eine 5,5. Beide sind in dieser Prüfung Dancing geritten, der sein erstes Turnier in seinem Leben gegangen ist. Er war sooo brav. Im Caprilli ist Netti ihn geritten und konnte sich mit einer 6,3 über einen 5. Platz freuen. Auch hier war er super zuverlässig, nachdem er etwas zitterig vom Hänger kam und beim Abreiten ein bißchen gebuckelt hat.

Aber auch bei meinen anderen Reitern lief es im Caprillitest gut. Bei Jentien sogar sehr gut, sie wurde mit Lilly 2. (6,7). Katta hatte eine 6,0, Barbara eine 5,9 und Nadine eine 5,5. Katharina ist leider am 4. Sprung ausgeschieden, aber für ihr erstes Springen außerhalb, hat sie das bis dahin wirklich gut gemeistert.

Ein weiterer Höhepunkt des Turniers war der Geschicklichkeitswettbewerb, den Katharina mit Max geritten ist. Sie hat eine super Runde gemacht, nur am Wasserhindernis hatte sie ein paar Probleme mit der Lenkung. Sie wurde aber noch 2.Reserve.

Danach fand das E-Springen statt. Katta und Jentien wollten sich hier das erste Mal versuchen. Katta war zu erst dran und Lasse war nicht sonderlich kooperativ. Am liebsten wäre er ganz schnell wieder zum Abreiteplatz galoppiert, aber das hat sich Katta nicht gefallen lassen und hat ihn energisch bis zur Kombination geritten. Die Kombination wollte er aber, wie so viele andere, nun wirklich nicht springen und nach drei Verweigerungen mußte sie leider aufhören. Sehr ähnlich erging es Jentien. Lilly ließ sich zwar etwas williger reiten, aber die Kombination wollte sie dann auch nicht springen. Sie hat es noch über den Oxer geschafft, aber der Steilsprung war Lilly einfach zu suspekt, da hatte man einfach zwei Stangen ohne jede Grundlinie auf ca. 50 cm und 80 cm gehängt. Joker hatten wir noch nicht....!

Die Katta hat aber auch wieder was für unsere Runterfallliste getan. Auf dem Abreiteplatz hat sie sich nach dem Sprung vom Lasse getrennt.

Dann war dieser sehr lange Samstag auch schon fast zu Ende, es stand nur noch das A-Springen auf dem Plan. Das bin ich dann noch recht flott mit dem Räuber geritten und habe noch einen 3. Platz gemacht. Interessanter Weise mit genau der gleichen Zeit, wie eine andere Starterin (auf die Hunderstel). Herr Leinert meinte nur: "Das habe ich in meiner ganzen Karriere als Richter noch nie erlebt." Danach war mit das erste Mal an diesem Tag wirklich warm und ich bin sehr zufrieden nach Hause gefahren.

Mein Fazit:
Die Stimmung war gut, alle meine Reiter sind sehr ordentlich geritten und was mich am meisten gefreut hat, meine beiden Schulpferde Lilly und Dancing haben es den Reitern ermöglicht, sich gut zu präsentieren. Ich war sehr stolz auf sie, aber natürlich auch auf meine Reiterinnen.

Rike[url=]