Reitverein Luisenhof Paretz e.V.

Diskussionsforum

Thema ohne neue Antworten

Zitate


Autor Nachricht
Verfasst am: 28. 03. 2011 [14:29]
verena
Verena Weidemann-Bingel
Themenersteller
Dabei seit: 07.09.2008
Beiträge: 50
NUR ECHTE REITER...

...glauben an das Elfte Gebot: Mit dem inneren Bein an den äußeren Zügel.

...wissen, daß alle Medikamente zur äußerlichen Anwendung entweder unabwaschbar blau oder neongelb sind.

...haben kein Problem damit, direkt nach dem Stallausmisten ein Sandwich zu essen.

...wissen, warum bei einem Thermometer immer ein Meter Bindfaden ans Ende gehört.

...haben Zutrittsverbot zu Automatenwäschereien.

...können ihre Stimme schlagartig um fünf Oktaven senken, um ein scharrendes Pferd anzubrüllen.

...haben ihre eigene Sprache ("Wenn er mit der Schulter ausfällt, mußt Du die Hand eindrehen und dagegensitzen, falls er sich hinter dem Zügel verkriecht".)

...geben eher eine Beziehung auf als ihr Hobby.

...schnalzen, um ihrem Auto einen Berg hinaufzuhelfen.

...versichern ihr Pferd umfassender als ihr Auto.

...können Dir 20 Bezeichnungen und Ursachen für diese Beule auf Deinem Pferd nennen.

...wissen mehr über die Ernährung ihres Pferdes als über ihre eigene.

...haben Flecken aus Klauenöl in der Wohnung auf dem Teppich, neben dem Fernseher.

...haben einen Wortschatz, der einem Matrosen die Schamröte ins Gesicht treibt.

...haben weniger anzuziehen als ihr Pferd.

...leisten sich ein Hobby, das mehr Arbeit macht als ihr Beruf.

...wissen, daß Stall ausmisten das beste Antidepressivum ist.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.2011 um 14:31.]
Verfasst am: 28. 03. 2011 [14:33]
verena
Verena Weidemann-Bingel
Themenersteller
Dabei seit: 07.09.2008
Beiträge: 50
SPRICHWORT:
Das Pferd, das man wirklich reiten will, muss man lieben, und erst wenn jene geheimnisvolle Beziehung sich einstellt, die man plump Gegenliebe nennen möchte, weil die Sprache keine andere Bezeichnung für dieses Geheimnis kennt, dann erst erfährt der Reiter letzte und völlige Hingabe des Tieres an jeden seiner Herzschläge, ja an jeden seiner Gedanken, und das erst wird dann zum Reiten.

Verfasst am: 28. 03. 2011 [14:38]
verena
Verena Weidemann-Bingel
Themenersteller
Dabei seit: 07.09.2008
Beiträge: 50
Einer Stute kannst Du es sagen.

Einem Wallach etwas erzählen.

Aber mit einem Hengst musst Du die Sache diskutieren!



---ob das reicht, Audrey was sagen??? icon_rolleyes.gif

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.2011 um 14:39.]
Verfasst am: 28. 03. 2011 [15:36]
mariana
Mariana Ebert
Dabei seit: 03.09.2008
Beiträge: 169
"Die pferdeverrückte Frau" ist...

... eine sentimentale Närrin...
im Haus hängen mindestens 10 gerahmte Bilder mindestens
20 mal 20 vom Pferd, und sie trägt einen uralten,
zerknitterten Schnappschuss von Dir irgendwo in den
verborgenen Tiefen ihrer Geldbörse mit sich rum.

...leicht ausfindig zu machen...
entweder sitzt sie auf dem Pferd oder sie ist im Stall.

... hat eine merkwürdige Doppelmoral...


?knuddelt auch das schmutzigste, ungepflegteste Pferd,
aber prallt zurück, wenn Du Dich nicht rasiert hast.

...ist gesellschaftlich eine Wucht...
vorausgesetzt, die Party wird von einer anderen
Pferdenärrin veranstaltet. Bei allen anderen
Gelegenheiten schläft sie mit dem Gesicht in der
Suppentasse ein.

... ist außerordentlich sparsam veranlagt...
wird Dein Geld niemals bei ausgedehnten Boutique-
besuchen oder in Schönheitssalons durchbringen.

...ist ein kulinarischer Perfektionist...
überprüft jeden Quadratmillimeter Heu auf Staub und
Schimmel und zuckt nicht einmal mit der Wimper, wenn
sie Dein Essen in der Mikrowelle versteinert.

...ein Genie in Sachen Verpackung...
lädt problemlos 4 kleine Kinder, zwei große Hunde,
drei Hafersäcke und den Gemüseeinkauf für die nächste
Woche in die Fahrgastzelle und ist immer noch in der
Lage, relativ gut zu fahren.

...gelegentlich liebesbedürftig...
aber hinterlässt niemals Lippenstift auf Deinem Kragen,
schlimmstenfalls höchstens einen leichten Hauch von
Stallgeruch.

...leicht auszustaffieren...
kein nervtötender Besuch kleiner, unbequemer Boutiquen.
Du findest alles, was sie braucht, bei Deinem netten
Herrenausstatter.

...besitzt perfektes Gefühl für Timing...
scheint nahezu vorsätzlich immer dann ein Pferd mit
Kolik zu haben, wenn Dein Chef zum Abendessen kommt.

...besitzt einen sehr selektiven Geruchssinn...
beschwert sich bitterlich über den schwersüßen Geruch
Deiner Pfeife, während sie völlig gelassen bleibt bei
dem nahezu sichtbar sich breit machenden Aroma, das ihre
Stallstiefel verbreiten, während sie neben der Heizung
trocknen.

...hat nur Deine Freizeit im Sinn...
eliminiert jeden Zentimeter Garten, der Rasenmähen
erforderlich machen würde, indem sie diesen in Weide
umwandelt, die sich dann selbsttätig weiter in Matsch
verwandelt.

...ist eine Meisterin der Vervielfältigung...
fängt mit einem Pferd an, fügt ein Gesellschaftspferd
hinzu und wenn es eine Stute ist, fängt sie an zu züchten.

...behält ein kritisches Auge aufs Budget...
bezahlt locker 1500? für einen passenden Sattel, aber
hält es für völlig überzogen, wenn Du 25? für eine
Krawatte raus wirfst.

...liebt Konversation...
kann locker endlos und stundenlang über die neuesten
Wurmpasten referieren und die Vor- und Nachteile einer
Kastration diskutieren.

...absolut gesellschaftsfähig...
weiß, dass man zu offiziellen Anlässen eine saubere Hose
anziehen sollte.

...auslösender Faktor für ständige Umzüge in der Familie...
Umzug für Umzug wird sie Dich geschickt dazu bringen, immer
weiter aufs (Pferde-)Land zu ziehen (und damit immer weiter
weg von Deinem Job).

...leicht glücklich zu machen...
ein neuer Hut, Reitstiefel oder auch nur ein faltbare
Hufkratzer werden Dir ihr Herz auf ewig sichern.

...zeigt ihre Zuneigung auf ungewöhnliche Weise...
wenn sie Dir den Nacken klopft und "brav" sagt - glaub es
oder nicht, dann liebt sie Dich.


take it easy
Verfasst am: 30. 03. 2011 [12:06]
verena
Verena Weidemann-Bingel
Themenersteller
Dabei seit: 07.09.2008
Beiträge: 50
aber Eberhard raucht gar keine Pfeife icon_biggrin.gif iiiich kann nicht gemeint sein icon_smile.gif